Am Freitag, den 3. September, trafen wir uns um 17 Uhr auf dem Zeltplatz in Gieboldehausen und bauten zuerst die Zelte auf. 12 fleißige Wölflinge Der nächste Tag begann mit einer spaßigen und anregungsreichen Morgenrunde, sowie einem gemütlichen Frühstück. Im Laufe des Vormittages brach schließlich die Sonne durch und wir spielten verschiedene Spiele, um uns als Gruppe besser kennen und vertrauen zu lernen. Am Nachmittag führten die Wölflinge und Leiter der Pfadfinder aus Gieboldehausen eine Waldrallye mit uns durch. Abends aßen wir lecker Spaghetti mit köstlicher Tomatenpilzsoße. Später machten wir noch über dem Lagerfeuer Stockbrot und grillten Würstchen. Außerdem gab es selbstgemachte Kartoffelspalten mit und ohne Sesam. Völlig unbemerkt wurde währenddessen ein Wölfling entführt. Sofort machten wir uns in der Finsternis auf die Suche nach ihm und konnten glücklicherweise mit Raffael, Flo und Michi verhandeln, sodass wir unseren lieben Wölfling zurückbekamen. :-)
Den Sonntag bereicherte uns Annegret mit einem sonnigen Wortgottesdienst. Danach bauten wir die Zelte ab und räumten den Platz und das Pfadfinderhaus auf. Die Abschlussreflexion bestätigte uns allen, dass wir rundum mit dem Lager zufrieden sind und uns schon auf das nächste Jahr freuen!