28. Juli bis 10. August 2012

Der Zeltplatz dieses Jahr befand sich in unmittelbarer Nähe zum See, sodass das Lagerleben auch vom häufigen ins-Wasser-gehen geprägt war. Neben Geländespielen erkundeten die Kinder in ihrer Freizeit gern den Wald und entdeckten große Pilze, schöne Aussichten über den See und vieles mehr. Begleitet wurde das Leben im Lager durch mehrtägige Gruppenspiele wie "Lagerhochzeit", "Mörder" oder "Paranoia".
Neben diversen Programmpunkten wie dem Besuch des Nationalparkzentrums oder einer Wanderung zum Hochseilgarten und zum 30 Meter hohen Baumkronenpfad stand auch ein Maistag auf dem Plan, an dem das Maislabyrinth besucht wurde.
Nach drei Workshops zum Thema Karte & Kompass, Rucksack packen und Erste Hilfe starteten die Stufen zum dreitägigen Wanderhajk.
Wie das alles aussah und was an Unternehmungen außerdem stattgefunden hat, erzählen die eindrucksvollen Bilder…